14.5.2016
Urmel entdeckt Käse- und Würstchenbäume, hat große Freude am Spielen und Kontaktliegen, lernt neue Regeln für den Freilauf im Wald und trifft einen Rüden, der ihr verblüffend ähnlich sieht.


Urmels erstes Buch, das mir sehr hilft, mit meinem ersten jagenden Hund umzugehen:
Das - unerwünschte - Jagdverhalten des Hundes der Autorin Clarissa v. Reinhardt.


Als eines der Kernstücke des Trainings wird die Übung "Einen Würstchenbaum finden" beschrieben.
Hier leicht abgewandelt mit Camembert, der klebt sogar von selbst :-)


Beide genießen.


Wo Beziehung von selbst entsteht, ist eigentlich kein Spielzeug nötig.

"Guck mal, Joschi kann sogar 'Platz'!"


"Urmel auch!"


Posen mit Magnolie...


... aber wenn's Kekse dafür gibt – okay!


Am Ende ihres ersten gemeinsamen Arbeitstages ohne Clara:
Joschi will zum ersten Mal Kontaktliegen mit Urmel, anstatt alleine auf seine Decke zu gehen.


Das Kommando "Oben" ist sehr wichtig bei unseren Spaziergängen mit Klienten.


Licht und Schatten findet Urmel manchmal gruselig.


Aber Clara als Kopfkissen wirkt immer beruhigend.


Vertrauen.


Was guckt Urmel an? A) eine Blindschleiche B) eine Schnecke auf dem Moos C) eine Maus


Braun mit weißem Bauch. Mit ganz lieben Grüßen an Sophie Panda – der Maus geht's gut :-)


Urmel lernt, dass Hören und Freiheit zusammengehören – und genießt ihre Freiheit!


Auf der Station.


In der U-Bahn.


Rollstuhltraining.


Ein wunderbar entspannter Hund.


Eine der ersten Spielsequenzen zwischen Joschi und Urmel.


Diesmal wirklich ein Würstchenbaum!


Freitagsidylle.


Zum Vergleich mein Teddy in der ersten Woche – 6 Wochen später und frisch getrimmt :-)


Boah, die Aquarien-Abteilung ist sooo langweilig...


Eine schöne Begegnung auf dem Pflanzentauschmarkt:


Beide haben eine weiße Brust und drei weiße Pfoten, nur die rechte Vorderpfote ist rot.


Weiß ich doch, dass ich an der Straße warten soll.


Urmel lief das erste Mal am E-Rolli – anspruchsvoll, aber sie hat es hervorragend gemeistert!


Urmel genießt das frische Gras und wir freuen uns über den Fliederduft.

Copyright für alle Fotos und Filme im Tagebuch: Jorka Schweitzer.





Copyright: 2007-2018, Jorka Schweitzer.

All rights reserved.

Disclaimer

Wer diese Seite besucht, akzeptiert unsere Datenschutzerklärung.