Jorka Schweitzer, Joschi und Clara im Juni 2013 im Tiergarten.
(Foto: Julia Windt)


Meine Philosophie

Soziale Hunde-Therapie ist die freie Begegnung
von Menschen und Hunden auf der emotionalen Ebene.

Aus dieser Begegnung entsteht die therapeutische Situation,
in der wir mit unseren Klient_innen arbeiten können.


... und eine Geschichte, die ich sehr mag:

"Manchmal hat der Krieger des Lichts das Gefühl, zwei Leben zugleich zu leben.
In einem ist er gezwungen, alles zu tun, was er nicht will, für Ideen zu kämpfen, an die er nicht glaubt. Aber es gibt auch das andere Leben, und er entdeckt es in seinen Träumen, in dem, was er liest, in Begegnungen mit Menschen, die wie er denken.
Der Krieger wird zulassen, dass sich seine beiden Leben einander annähern. 'Es gibt eine Brücke, die das, was ich tue, mit dem verbindet, was ich gern täte', denkt er. Ganz allmählich siegen seine Träume über die Routine, und am Ende begreift er, dass er bereit ist für das, was er schon immer wollte.
Dann braucht es nur ein wenig Wagemut – und beide Leben werden zu einem einzigen."
Paulo Coelho. Handbuch des Kriegers des Lichts.



Geboren 1981 im Teutoburger Wald.

Gelernt

2000

Abitur am Evangelisch-Stiftischen Gymnasium in Gütersloh.

2003 – 2004

Leitung des AStA-Referates für internationale Studierende,
Mitglied des Konzils und des StudentINNenrates der Universität Rostock.

2006

Magister in Englischer und Spanischer Sprache,
Literatur und Kultur an der Universität Rostock.

2014 – 2017

Erwerb von Gebärdensprachkompetenz.

2017

Einzeltraining bei Miriam Kintscher, Hundeschule Follow Me.

2019

dogument® Basics-Ausbildung
Dozent*innen: Nadin Matthews, Claudia Fries, Michael Eichhorn, Miriam Kintscher, Melanie Kubern, Robert Mehl und Dr. med. vet. Carolin Hilbert-Kzionska.

seit 2007

Vier Jahre ehrenamtliche Arbeit mit meinen Hunden,
Seminare, Workshops und Praktikum in der Tiergestützten Therapie –
u.a. bei Dr. Carola Otterstedt, Daan Vermeulen, Dr. Konstanze Schleehauf und Normen Mrozinski.
Deeskalationsmanagement nach ProDeMa®, Spezialtraining Outdoor First Aid.

Berufung

2005 – 2008

Filmuntertitelung, Filmkopiendisposition und Festivalorganisation bei Filmfestivals
von A wie achtung berlin über B wie Berlinale bis Z wie Zebra.
Organisation des Kongresses "Planet Diversity – World Congress
on the Future of Food and Agriculture" im Team von Benny Haerlin.


2008 – 2009

Leitung des Projekts Soziale Hunde-Betreuung, Stipendiat und Bundesauswahl
des Bundeswettbewerbs startsocial, Auszeichnung durch die Bundeskanzlerin.


2009 – 2012

Als Projektleiter verantwortlich für das Tierhaus der Seniorenstiftung Prenzlauer Berg in Berlin. Aufzucht, Training und Einsatz von Hühnern, Schafen, Schweinen, Kaninchen und Meerschweinchen für die Tiergestützte Therapie.


seit 2012

Selbstständig tätig als Heilpraktiker für Psychotherapie in Berlin und Umgebung nach bestandenen Prüfungen und Erteilung der Erlaubnis zur berufsmäßigen Ausübung der Heilkunde durch das Gesundheitsamt Lichtenberg.


2008 – 2019

Berliner Behandlungszentrum für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung und psychischer Erkrankung des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge (vier Jahre ehrenamtlich, seit 2012 auf Honorarbasis), stationär und in der Psychiatrischen Institutsambulanz mit 24 Einzelklient*innen.

2012 – 2018

Gerontopsychiatrische Stationen des Zentrums für seelische Gesundheit im Alter des Alexianer St. Joseph-Krankenhauses Berlin-Weißensee.

2015 – 2019

Epileptologie für Patienten mit Mehrfachbehinderung des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge.

2016 – 2019

Gerontopsychiatrie des Evangelischen Krankenhauses Königin Elisabeth Herzberge.


Copyright: 2007-2019, Jorka Schweitzer.

All rights reserved.

Disclaimer

Wer diese Seite besucht, akzeptiert unsere Datenschutzerklärung.